Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu.

FlieSo-Flex flexible Sockelbefestigung NEU und nur bei uns: 100 Stück, Art.-Nr. 12595

NEU
FlieSo-Flex flexible Sockelbefestigung NEU und nur bei uns: 100 Stück, Art.-Nr. 12595
weitere Bilder:
Preis
 
EUR 139,00 o. MwSt.*
EUR 165,41 m. MwSt.*
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge / Ausführung
Gesamtsumme:
Stückpreis:
Grundpreis:
Lagerbestand
Auf Lager
Lieferzeit 1-3 Tage (Ausland abweichend)
Beschreibung

FlieSo-Flex – der flexible Fliesensockel

Weltneuheit - nur bei uns!

Nie wieder abgerissene Silikonfugen im Sockelbereich dank der FlieSo-Flex Innovation!

Besitzer eines Eigenheims erfreuen sich an Ihrem Neubau und der guten Arbeit, die die Handwerker geleistet haben. Aber gerade im Neubau kommt es häufig vor, dass sich der Estrich in den ersten Jahren um mehrere Millimeter absenkt teilweise bis zu 2 cm. Da die Sockelfliese an der Wand befestigt ist und nicht mit nach unten wandern kann, reißt die Silikonfuge und muss teuer erneuert werden. Aber nicht nur die hohen Kosten sind ärgerlich! Zusätzlich ist die dann neu entstandene Dehnungsfuge meist sehr dick und optisch nicht ansprechend. Oft wird daher auch der Sockel erst Jahre später angebracht um diesem Ärger aus dem Weg zu gehen.

Mit dem patentierten System FlieSo-Flex gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Das einfache und geniale System wird beim Anbringen des Sockels verwendet und verhindert bekannte Schäden bei Fliesenböden. FlieSo-Flex besteht aus 2 Kunststoffplatten, die ineinander nach oben und unten verschiebbar sind. Der Sockel wird dadurch flexibel an der Wand befestigt. Von Anfang an können schmale und dezente Fugen ausgeführt werden, da durch die Trennung von der Sockelfliese zur Wand keine Ausdehnungen berücksichtigt werden müssen.

Lieferumfang:

  • 100 Stück FlieSo-Flex Platten

 

Technische Daten zu den FlieSo-Flex Platten:

  • Maße 6 x 8 x 0,33 cm (Höhe x Breite x Stärke)
  • Für Sockelhöhe von 6 – 7,5 cm
  • Ab Fliesenstärke 8 mm bei Feinsteinzeug

 

So einfach funktioniert die Montage des FlieSo-Flex:

  1. Kleben Sie den FlieSo-Flex mit der schmäleren Seite auf Höhe der Oberkante der Bodenfliese mit geeignetem Kartuschenkleber fest. Eine Platte muss immer mittig der Fuge platziert werden, dass beim späteren Verfugen keine Verbindung zur Wand entsteht.
  2. Bringen Sie nun den Kleber auch auf die zweite Seite des FlieSo-Flex an. Der Kleber darf dabei nicht in die Gleitschiene gelangen.
  3. Nun kann der Fliesensockel angebracht und wie gewohnt mit Keilen ausgerichtet werden.
  4. Kurz trocknen lassen, dann den Sockel komplett verfugen.
  5. Im Anschluss die Silikonfuge zwischen Sockel und Bodenfliese anbringen.
  6. Zu guter Letzt die Acrylfuge dezent und flach ausführen, um das System später nicht zu beeinträchtigen.

 

Sollte sich jetzt der Estrich setzen, wandert der Fliesensockel mit nach unten. Da die Dehnungsfuge bedeutend stabiler ist als Acryl, öffnet sich höchstens die Acrylfuge. Diese ist einfach und kostengünstig wieder herzustellen und kann im Gegensatz zur Silikonfuge einfach überspritzt werden. Das Aufwendige Entfernen der Dehnungsfuge und Arbeiten mit Silikonentfernern bleibt Ihnen komplett erspart.

 

Verbrauch von FlieSo-Flex Platten:

  • Für 30 cm Sockelfliese: 3,5 Stück lfm (alle 30 cm)
  • Für 40 cm Sockelfliese: 5 Stück lfm (alle 20 cm, da auch mittig eines zu platzieren)
  • Für 60 cm Sockelfliese: 3,5 Stück lfm (alle 30 cm, da auch mittig eines zu platzieren)

Generell empfehlen wir alle 30 cm eine FlieSo-Flex Platte anzubringen, auch bei größeren Fliesenmit 90 oder 120 cm länge.

 

Der FlieSo-Flex kann mehr:

  • 20 mm Höhenunterschiede des Estrichs macht der FlieSo-Flex ohne Probleme mit
  • Keine unschönen oder gerissene Fugen
  • Geringere Kosten bei der Ausbesserung, nur die Acrylfuge könnte reißen
  • Schmalere Silikonfugen sind möglich

 


 

Überzeugen Sie sich von unserer neusten Ergänzung zu unserem Sortiment und bestellen Sie FlieSo-Flex noch heute! Bei weiteren Fragen zum FlieSo-Flex System helfen wir Ihnen sehr gerne:

E-Mail: info@dahm-werkzeuge.de   Tel.: +49 (0) 8667/ 878-0   WhatsApp: +49 (0) 176 1000 1616

Informationen
Frage zum Produkt
Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Frage:
Beschreibung
Informationen
Frage zum Produkt

FlieSo-Flex – der flexible Fliesensockel

Weltneuheit - nur bei uns!

Nie wieder abgerissene Silikonfugen im Sockelbereich dank der FlieSo-Flex Innovation!

Besitzer eines Eigenheims erfreuen sich an Ihrem Neubau und der guten Arbeit, die die Handwerker geleistet haben. Aber gerade im Neubau kommt es häufig vor, dass sich der Estrich in den ersten Jahren um mehrere Millimeter absenkt teilweise bis zu 2 cm. Da die Sockelfliese an der Wand befestigt ist und nicht mit nach unten wandern kann, reißt die Silikonfuge und muss teuer erneuert werden. Aber nicht nur die hohen Kosten sind ärgerlich! Zusätzlich ist die dann neu entstandene Dehnungsfuge meist sehr dick und optisch nicht ansprechend. Oft wird daher auch der Sockel erst Jahre später angebracht um diesem Ärger aus dem Weg zu gehen.

Mit dem patentierten System FlieSo-Flex gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Das einfache und geniale System wird beim Anbringen des Sockels verwendet und verhindert bekannte Schäden bei Fliesenböden. FlieSo-Flex besteht aus 2 Kunststoffplatten, die ineinander nach oben und unten verschiebbar sind. Der Sockel wird dadurch flexibel an der Wand befestigt. Von Anfang an können schmale und dezente Fugen ausgeführt werden, da durch die Trennung von der Sockelfliese zur Wand keine Ausdehnungen berücksichtigt werden müssen.

Lieferumfang:

  • 100 Stück FlieSo-Flex Platten

 

Technische Daten zu den FlieSo-Flex Platten:

  • Maße 6 x 8 x 0,33 cm (Höhe x Breite x Stärke)
  • Für Sockelhöhe von 6 – 7,5 cm
  • Ab Fliesenstärke 8 mm bei Feinsteinzeug

 

So einfach funktioniert die Montage des FlieSo-Flex:

  1. Kleben Sie den FlieSo-Flex mit der schmäleren Seite auf Höhe der Oberkante der Bodenfliese mit geeignetem Kartuschenkleber fest. Eine Platte muss immer mittig der Fuge platziert werden, dass beim späteren Verfugen keine Verbindung zur Wand entsteht.
  2. Bringen Sie nun den Kleber auch auf die zweite Seite des FlieSo-Flex an. Der Kleber darf dabei nicht in die Gleitschiene gelangen.
  3. Nun kann der Fliesensockel angebracht und wie gewohnt mit Keilen ausgerichtet werden.
  4. Kurz trocknen lassen, dann den Sockel komplett verfugen.
  5. Im Anschluss die Silikonfuge zwischen Sockel und Bodenfliese anbringen.
  6. Zu guter Letzt die Acrylfuge dezent und flach ausführen, um das System später nicht zu beeinträchtigen.

 

Sollte sich jetzt der Estrich setzen, wandert der Fliesensockel mit nach unten. Da die Dehnungsfuge bedeutend stabiler ist als Acryl, öffnet sich höchstens die Acrylfuge. Diese ist einfach und kostengünstig wieder herzustellen und kann im Gegensatz zur Silikonfuge einfach überspritzt werden. Das Aufwendige Entfernen der Dehnungsfuge und Arbeiten mit Silikonentfernern bleibt Ihnen komplett erspart.

 

Verbrauch von FlieSo-Flex Platten:

  • Für 30 cm Sockelfliese: 3,5 Stück lfm (alle 30 cm)
  • Für 40 cm Sockelfliese: 5 Stück lfm (alle 20 cm, da auch mittig eines zu platzieren)
  • Für 60 cm Sockelfliese: 3,5 Stück lfm (alle 30 cm, da auch mittig eines zu platzieren)

Generell empfehlen wir alle 30 cm eine FlieSo-Flex Platte anzubringen, auch bei größeren Fliesenmit 90 oder 120 cm länge.

 

Der FlieSo-Flex kann mehr:

  • 20 mm Höhenunterschiede des Estrichs macht der FlieSo-Flex ohne Probleme mit
  • Keine unschönen oder gerissene Fugen
  • Geringere Kosten bei der Ausbesserung, nur die Acrylfuge könnte reißen
  • Schmalere Silikonfugen sind möglich

 


 

Überzeugen Sie sich von unserer neusten Ergänzung zu unserem Sortiment und bestellen Sie FlieSo-Flex noch heute! Bei weiteren Fragen zum FlieSo-Flex System helfen wir Ihnen sehr gerne:

E-Mail: info@dahm-werkzeuge.de   Tel.: +49 (0) 8667/ 878-0   WhatsApp: +49 (0) 176 1000 1616

Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Frage: