Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu.

Basis-Sets Nivelliersystem

Die Basis-Sets des Karl Dahm Nivelliersystems eignen sich hervorragend, um die Fliesen-Verlegehilfe von Karl Dahm kennenzulernen. Mit 50 Drehknöpfen und 250 Basis-Gewindelaschen machen Sie den Anfang für einen perfekt verlegten Fliesenboden in kürzester Zeit.
Sortieren nach:
Sortieren nach:

Basis-Sets Nivelliersystem - Lernen Sie das Fliesen-Nivelliersystem von Karl Dahm kennen

Das Karl Dahm Nivelliersystem ist seit einiger Zeit in aller Munde. Die Fliesenformate werden immer größer, die Fugen werden immer schmäler. Eine ebene Verlegung der XXL-Fliesen ohne Überzähne wird immer schwieriger. Wäre da nicht das Karl Dahm Nivelliersystem mit den praktischen Basis-Sets, würden viele Fliesenleger vor diesen Formaten kapitulieren.

Was ist der Vorteil der Basis-Sets des Karl Dahm Nivelliersystems?

Mit unseren Basis-Sets können Sie sich einen Eindruck verschaffen, wie es ist, mit dem Fliesen-Nivelliersystem zu arbeiten. Sie werden schnell erkennen, dass es keinen erheblichen Mehraufwand in Anspruch nimmt. Sobald Sie die Nivelliersystem Basis-Sets ein bis zweimal im Einsatz hatten, haben Sie sich sehr schnell an diese Verlegeweise gewöhnt. 

Die einfache Anwendung des Nivelliersystems mit den Karl Dahm Basis-Sets

In den Karl Dahm Basis-Sets befinden sich je 50 Drehknöpfe und 250 Gewindelaschen. Je nachdem, wie groß Ihre Fliesen sind und welche Breite Ihre Fugen haben, richtet sich auch der Verbrauch der Gewindelaschen und Drehknöpfe.

Bitte beachten Sie, dass die Drehknöpfe wiederverwendbar sind.

Bereiten Sie den Untergrund vor der Verlegung so vor, dass er absolut eben ist. Das Nivelliersystem Basis-Set ist zwar dazu da, um Überzähne zu vermeiden, jedoch ist es nicht dafür geeignet, Hohllagen von mehreren Millimetern auszugleichen!

Basis-Set Anwendung Schritt 1: Ziehen Sie den Fliesenkleber auf den vorbereiteten Untergrund auf und legen Sie die erste Fliese ein (Tipp: Um Hohllagen zu vermeiden, wenden Sie bei Großformaten unbedingt das Buttering-Floating-Verfahren an, mehr dazu finden Sie hier!) Legen Sie nun die ersten Basis-Gewindelaschen des Basis-Sets an die Seite der Fliese, an die gleich die nächste Fliese angelegt wird. Das Grundplättchen der Basislaschen sollte zur Hälfte unter der Fliese verschwinden. Je nach Seitenlänge der Fliese können Sie zwei bis drei Basislaschen einlegen. Nun kann die nächste Fliese angelegt werden. Die Grundplättchen der Gewindelaschen sollten nun komplett unter den Fliesen verschwinden, nur das Gewinde sollte herausstehen. Gehen Sie so die nächsten drei bis vier Fliesen vor (Sie sollten die Gewindelaschen noch problemlos erreichen können).

Basis-Set Anwendung Schritt 2: Haben Sie z. B. die erste Fliesenreihe gelegt, können nun die Drehknöpfe des Basis-Sets auf die Gewindelaschen gedreht werden. Drehen Sie die Drehknöpfe (auch Zuglaschen oder Zughauben genannt) zunächst noch nicht mit komplettem Zug auf die Gewindelaschen auf. So werden die benachbarten Fliesen automatisch auf das gleiche Niveau angehoben. Sind alle Drehknöpfe auf die Gewindelaschen aufgedreht, können Sie alle noch einmal nach Bedarf justieren und nachdrehen. Nun kann es mit der nächsten Fliesenreihe weitergehen. Gehen Sie so über die gesamte zu verlegende Fläche vor und lassen Sie anschließend den Kleber komplett aushärten.

Basis-Set Anwendung Schritt 3: Nachdem das Kleberbett komplett ausgehärtet ist, können Sie die wiederverwendbaren Drehknöpfe abdrehen und die Gewindelaschen an Ihrer Sollbruchstelle abbrechen oder abtreten. Dafür eignet sich entweder ein abriebfester Gummihammer oder einfach Ihre Fußspitze. Achtung: die Gewindelaschen immer in Fugenrichtung abbrechen!

Basis-Set Anwendung Schritt 4: Entfernen Sie die abgebrochenen Gewinde der Basislaschen und die Drehknöpfe vom Boden. Die Drehknöpfe können in dem vorhandenen Transporteimer des Basis-Sets gesammelt und aufbewahrt werden. Anschließend können Sie wie gewohnt verfugen. 

Die Nivelliersystem Basis-Sets gibt es in folgenden Kombinationen:

Basis-Set Nivelliersystem schwarz 2 mm Art. 12450  bestehend aus:

  • 50 Drehknöpfe schwarz (für Fliesenstärke 3 - 12 mm)
  • 250 Gewindelaschen Basis 2 mm (für 2 mm Fugenstärke)
  • 1 Transporteimer mit Deckel

Basis-Set Nivelliersystem schwarz 1 mm Art. 12451 bestehend aus:

  • 50 Drehknöpfe schwarz (für Fliesenstärke 3 - 12 mm)
  • 250 Gewindelaschen Basis 1 mm (für 1 mm Fugenstärke)
  • 1 Transporteimer mit Deckel

Basis-Set Nivelliersystem grau 2 mm Art. 12452 bestehend aus:

  • 50 Drehknöpfe grau (für Fliesenstärke 12 - 20 mm)
  • 250 Gewindelaschen Basis 2 mm (für 2 mm Fugenstärke)
  • 1 Transporteimer mit Deckel

Basis-Set Nivelliersystem grau 1 mm Art. 12453 bestehend aus: 

  • 50 Drehknöpfe grau (für Fliesenstärke 12 - 20 mm)
  • 250 Gewindelaschen Basis 1 mm (für 1 mm Fugenstärke)
  • 1 Transporteimer mit Deckel

NEU: Für empfindliche und strukturierte Oberflächen gibt es jetzt spezielle Unterlegscheiben (Art. 12489) für die Nivelliersystem Drehknöpfe. Die perfekte Ergänzung zu allen Basis-Sets. Um Abrieb auf empfindlichen Fliesenmaterialien zu vermeiden, können die Unterlegscheiben einfach zwischen Fliese und Drehkappe gelegt werden. Sie schützen sowohl den Boden als auch die Drehkappe vor Verschmutzung, sodass Sie diese öfter wiederverwenden können. Ihr Geldbeutel und auch Ihre Kunden werden es Ihnen danken. Überzeugen Sie sich selbst von unseren Nivelliersystem Basis-Sets.