Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu.

Wasserschaden was tun?


Hier finden Sie Werkzeuge, die Ihnen bei einem Wasserschaden helfen
Sortieren nach:
Sortieren nach:

 

Wasserschaden

 

Wasserschaden was tun?

Tag für Tag ereilen uns durch die Presse aus ganz Deutschland Nachrichten, aus den einzelnen Regionen, in denen das Jahrhunderthochwasser nun zugeschlagen hat.
Jedoch muss uns allen bewusst sein, erst wenn der Pegel der einzelnen Flüsse zurück geht, wird das ganze Ausmaß dieser Katastrophe zu sehen sein. Jedes vom Hochwasser betroffene Haus wird einen schlimmen Wasserschaden davontragen.

Was jedoch tun bei einem Wasserschaden?

Wichtigste Aufgabe bei einem Wasserschaden, egal ob durch ein Hochwasser, durch höhere Gewalten oder auch Selbstverschulden: Sorgen sie auf jeden Fall dafür, dass all das Wasser in Ihren Räumlichkeiten so schnell wie möglich abgeleitet wird. Je länger das Wasser im Raum steht, in Kontakt zu Wand und Boden, desto größer wird am Ende der Wasserschaden sein.
Ein Wasserschaden entsteht durch einen Kontakt von Wasser und den einzelnen Baustoffen in Wänden und Böden. In der Zeit des Kontaktes ziehen die Wände, wie und auch Boden, die Feuchtigkeit des Wassers, wie ein Schwamm in sich auf.

Es kann Jahre dauern, bis diese Wände wieder komplett getrocknet sind bzw. der gesamte Wasserschaden beseitigt ist. Dies gilt leider auch für jeden, der jetzt nach diesem Jahrhundert Hochwasser von Deutschland wieder in sein Haus bzw. seine Wohnung zurückkehren darf und kann. Warten Sie keine Minute länger, die Feuchtigkeit, den Schlamm und Schmutz so schnell wie möglich aus ihren Räumen zu verbannen. Lang genug stand alles unter Wasser und die Materialien hatten Zeit, das Wasser in sich aufzusaugen. Begrenzen sie den Wasserschaden so gut es geht.

Warten Sie bei einem Wasserschaden also nicht zu lange, denn es gilt, sofort zu handeln.

Wasserschaden – Erste Hilfsmittel

Sorgen Sie dafür, dass Sie die Schlammmassen aus ihren Wohnräumen entfernen. Halten Sie den Wasserschaden so gering wie möglich, indem sie mit Eimern, in den unterschiedlichster Größen, die Berge von Schmutz entfernen. Wir empfehlen Ihnen eine Auswahl von Eimern in den unterschiedlichen Füllmengen zu besorgen. Sie erleichtern sich dadurch die Arbei. Achten Sie ebenfalls darauf, dass an den Eimern Griffmulden bzw. extra Tragegriffe eingelassen sind.

Nachdem Sie den gröbsten Schmutz entfernt haben, beginnen Sie mit einem Wasserschieber den Schlamm und das restliche Schmutzwasser zusammen zu schieben. Dadurch kann es leichter von der Stelle des Wasserschadens entfernt werden. Solche Wasserschieber gibt es in unterschiedlichen Größen. Sparen Sie sich Ihre wertvolle Zeit und verwenden die größeren Wasserschieber. Damit ist es möglich, die vom Wasserschaden betroffenen Flächen , durch das Zusammen schieben, zu befreien. Besonders hilfreich ist parallel mit Nasssaugern zu arbeiten, die in ihrer Funktion wie ein Staubsauer arbeiten. Dies bedeutet, dass stehendes Schmutzwasser einfach aufgesaugt werden kann.

Zur Messung der Feuchtigkeit, die durch den Wasserschaden in den Wänden hängt, können mit einem Feuchtemessgerät durchgeführt werden. Wenn Sie sich nicht selbst ein solches Messgerät kaufen wollen, wenden Sie sich an eine Fachfirma in Ihrer Region, die sich auf Bautrocknung spezialisiert haben. Diese Fachbetriebe führen Ihnen die gewünschte Feuchtmessungen durch und können Ihnen zugleich eine Bewertung des gesamten Wasserschaden abgeben.

 

Wasserschaden - was tun um größere Kosten zu sparen



Ein Wasserschaden kann nicht nur durch das Übertreten von Flüssen geschehen. Weitere Wasserschäden können auch durch das Eindringen von Regenwasser, geplatzter Leitungen oder auch das Überlaufen von Waschmaschinen entstehen.

Was jedoch kann ich nun als erstes bei einem Wasserschaden tun?


Wir haben Ihnen in dieser Rubrik eine kleine Auswahl der wichtigsten Werkzeugen und Geräten zusammengestellt, die Ihnen bei der ersten Bekämpfung der Wassermassen helfen können.

Wasserschaden erste Hilfe – eine kurze Checkliste, was Sie benötigen

Zusätzlich sind Baufeuchtemesser und Luftentfeuchter weitere wichtige Werkzeuge, die Ihnen bei einem Wasserschaden helfen können.

Wasserschaden - was tun die Spezialisten

Wasserschaden Bekämpfung durch den Profi

 

Nachdem Sie die ersten Maßnahmen nach einem Wasserschaden durchgeführt haben, sollten Sie sich unbedingt an einen Spezialisten im Bereich Trockenlegung von Wänden und Fußböden wenden und über die weiteren Schritte zur Trockenlegung Ihrer Räume beraten lassen. Empfehlenswert sind Fachbetriebe und Dienstleister aus dem Bereich Bautrocknung aus ihrer Umgebung.

Der Profi verwendet zur Beseitigung des Wasserschadens große Trockenlegungsgeräte. Ebenso führt der Spezialist eine professionelle Prüfung durch, um den konkretenWasserschaden zu analysieren.



Wasserschaden_was_tun_Kunststoffkübel blau, 20 Liter

 

 



 

Wasserschaden_was_tun_Boden-Waschset Optimal Art.-Nr. 10398



Wasserschaden_was_tun_Nasssauger_Trockensauger







Sie haben Fragen oder wünschen persönliche Beratung rund um Fliesenlegerwerkzeug?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!
Tel. +49 8667 878-0
E-Mail: info@dahm-werkzeuge.de

 

Die Zufriedenheit unserer Kunden

Die Beratung vor dem Kauf und der Service in technischen Angelegenheiten steht bei uns an erster Stelle. Nahezu alle Produkte sind bei uns auf Lager und sofort verfügbar.

 

Lassen Sie sich von unseren Fliesenlegerwerkzeugen und deren Qualität überzeugen!